Zeitsprung Zittau

Switch to desktop

4. Innovationswerkstatt in die Ajeto Glashütte Nový Bor

Am Dienstag, den 10. Januar 2017 von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr hat die 4. Innovationswerkstatt mit dem Thema „Potenziale der Industriekultur für den Geotourismus“ in der Ajeto Glashütte Nový Bor stattgefunden. Dabei ging es thematisch um die Förderung und Vermarktung der Industriekultur in einem Geopark. Ferner wurde der aktuelle Stand zur Konzeption des euroregionalen Geoparks vorgestellt. Während der letzten Beratung ist es uns gelungen, einen Arbeitstitel für den Geopark zu erstellen: „Geopark Neißeland – Drei Länder eine Landschaft“. Als Referenten durften wir unter anderem Frau Köhler vom Granitabbaumuseum Königshainer Berge begrüßen. Sie hat von schwerer Arbeit im Steinbruch erzählt. Das Granitabbaumuseum wurde als ein gutes Beispiel für die Vermittlung des industriellen/kulturellen Erbes vorgestellt, was eine der wichtigen Stützen eines Geopraks sein sollte. Sowie Herr Jan Doucek vom Geopark Eisengebirge und Frau Nastoupilova vom Gemeindeverband Novoborsko durften wir willkommen heißen. Durch unsere Referenten konnten wir die Potenziale, Bedürfnisse und Chancen der Euroregion Neisse für einen Geopark und den Geotourismus unter dem Gesichtspunkt Industriekultur und touristische Nutzung zeigen.

  • DSC_0003
  • DSC_0013
  • DSC_0018
  • DSC_0027
  • DSC_0031
  • DSC_0034
  • DSC_0036
  • DSC_0040
  • DSC_0042

Das Projekt wird aus dem Kleinprojektefonds der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Freistaat Sachsen – Tschechische Republik 2014 – 2020 gefördert.

 

 

Zeitsprung Zittau gGmbH

Top Desktop version